online Geld verdienen mit Umfragen

Geld verdienen mit Umfragen

Wenn auch du auf der Suche nach einem einfachen Nebenverdienst bist, dann möchte ich dir heute die Variante „Geld verdienen mit Umfragen“ vorstellen. Nur eines möchte ich gleich vornweg nehmen, du wirst damit sicher nicht reich werden. Doch wenn du mit ein paar 100 Euro´s pro Monat zufrieden bist, dann ist das eine Möglichkeit, etwas Geld dazuzuverdienen. Und wenn du dann deine Erfahrungen auf zum Beispiel einen Blog mitteilst und hier die Möglichkeiten wie Affiliate Werbung mit einbaust, kann man sicher langfristig auch ein lukratives Nebengeschäft aufbauen. Nur kreativ muss man hier schon sein.

Wie funktionieren bezahlte Umfragen?

Zunächst einmal muss man sich auf einer Umfragen-Website registrieren. Sobald du deine E-Mail Adresse bestätigt hast, erhältst du eine E-Mail, sobald Umfragen für dich freigeschaltet sind. Du musst aber nicht alle Umfragen beantworten, es liegt in deiner freien Entscheidung, an welchen Umfragen du teilnimmst.
Du wirst für jede Umfrage, die du ausfüllst, entsprechend dem Preis pro Umfrage, den die Seite anbietet, bezahlt. Meistens benötigt man für eine Umfrage 5 bis 15 Minuten, manchmal sind es auch 20 bis 30 Minuten. Die Dauer der Umfragen wird die bereits in der Mail mitgeteilt.

Warum sollte jemand für deine Meinung bezahlen?

Als Verbraucher ist deine Meinung für Unternehmen wichtig, bevor sie ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung auf den Markt bringen. Es ist viel kostengünstiger, wenn sie dafür bezahlen, dass ein Verbraucher Umfragen ausfüllt, denn das Unternehmen kann es sich nicht leisten, ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung einzuführen, die niemand kaufen wird. 

Es lohnt sich für ein Unternehmen durchaus, einen Verbraucher dafür zu bezahlen, eine Umfrage auszufüllen, an einer Online-Fokusgruppe teilzunehmen oder dafür zu bezahlen, einen neuen Filmtrailer anzusehen und seine Meinung zu äußern. Auf diese Weise erhalten sie die Meinungen der Verbraucher, ob gut oder schlecht, bevor sie Geld in die Produktion stecken. 
Es ist  also eine Win-win-Situation.

Geld verdienen mit Umfragen-Tipps wie du beginnen kannst

1.) Separate E-Mail-Adresse anlegen
Das ist wichtig, denn du wirst etliche E-Mails bekommen und so kannst du diese von deinen üblichen sehr gut unterscheiden. Und du behältst den Überblick.

2.) Separates Konto und / oder Pay-Pal-Konto anlegen
Natürlich kannst du das Geld, was du durch die Umfragen verdienst, auch auf dein bestehendes Konto überweisen lassen. Doch wenn du ein extra Konto dafür anlegst, behältst du auch hier eine bessere Übersicht. Und oftmals ist es so, dass die Umfrageportale entweder bei Kontoüberweisungen Transaktionsgebühren verlangen oder bei PayPal-Überweisungen. Da musst du genau schauen, wie die Gegebenheiten sind. Und außerdem ist ein Pay-Pal-Konto für dich ja kostenlos. Wichtig ist natürlich, dass das Konto und die Bewegungen kostenlos sind. Ein weiterer Punkt ist, dass du auf Nachfrage vom Finanzamt, dann besser deine Einnahmen aus bezahlten Umfragen belegen kannst.
Informiere dich über die Steuerformalitäten.
In Deutschland ist es so, dass du Einnahmen aus bezahlten Umfragen auch versteuern musst. Ich glaube, ab 400 EUR jährliche Einnahmen musst du auch ein Gewerbe anmelden. Die Kosten hierfür sind sehr überschaubar und von Gemeinde zu Gemeinde unterschiedlich. 

2.) Passwort-Manager und Formularautomatisier downloaden.
Du solltest für jede Webseitenmeldung ein separates Passwort wählen. Das erhöht die Sicherheit. Dass man sich diese alle nicht merken kann, ist verständlich. Deshalb ist es sinnvoll, sich einen Passwort-Manager herunterzuladen. Und hier musst du dich entscheiden, ob dir ein Passwort-Manager reicht. Es kann aber auch sein, da du ja auf jeder Plattform deine kompletten Daten hinterlegen musst, dass du auch das automatisiert laufen lassen möchtest. Dann empfehle ich dir das Programm RoboForm. Hier hast du Passwort-Manager und Formularassistent in einem.

3.) Recherche nach Umfrageportalen
Nun solltest du das Internet nach geeigneten Portalen durchforsten. Hier gibt es unterschiedliche Anbieter mit unterschiedlichen Bedingungen. Bei manchen erhältst du pro Umfrage Geld, bei anderen Punkte, die du dann wiederum im Warengutscheine oder Geld umwandeln kannst.

4.) Strukturiere deine Favoriten
Auch wenn du für die Portale eine extra E-Mail verwendest, ist es ratsam die Webseiten auch anderweitig zu strukturieren. Erstelle dir unter deinen Lesezeichen im Browser einen extra Umfrageordner, und setze jede Seite, auf welcher du dich registriert hat, eine Markierung. Des Weiteren kannst du dir auf deinem PC auch eine extra Excel-Tabelle anlegen und dort den Websitenamen mit hinterlegtem Link, dein hinterlegtes Passwort und Benutzernamen notieren. Das macht es übersichtlicher und professioneller.

5.) Fülle dein Profil aus.
Vergewissere dich, dass du den Profilabschnitt der Umfrage-Website korrekt ausgefüllt hast. Dadurch wird festgelegt, wie viele Umfragen dir zugesandt werden. Je mehr du in deinem Profil angegeben hast, desto mehr Umfragen wirst du erhalten. Selbst wenn einige der Themen für dich nur im entferntesten interessant sind, solltest du sie unbedingt angeben.

6.) Bleib ehrlich
Achte bei der Teilnahme an der Umfrage darauf, dass du ehrlich mit deinen Antworten bist. Die Unternehmen verlassen sich darauf, dass du ihnen mitteilst, ob ein Produkt oder eine Dienstleistung populär genug sein wird, um auf den Markt gebracht zu werden.  

Tipps für ein erfolgreiches Umfrageerlebnis

Nun hast du dir einen soliden Grundstein für deinen Nebenverdienst mit bezahlten Umfragen gelegt. Um nun auch direkt und erfolgreich zu starten, hier zusammenfassend noch mal eine Checkliste mit den wichtigsten Punkten.

√ Passwortmanager und / oder RoboForm installiert

√ separate E-Mail Adresse angelegt

√ Einnahmen und Ausgaben im Blick behalten, ab 400 EUR Einnahmen Gewerbe anmelden

√ Auf allen verfügbaren und für dich akzeptablen Umfrageportalen anmelden

√ Akzeptiere jede angebotene Umfrage. Das lässt dich bei dem jeweiligen Portal als zuverlässig erscheinen und du bekommst mit der Zeit oftmals besser bezahlte Umfragen.

√ Melde dich mit nur einem Account auf dem Portal an. Sobald du 2 oder mehrere Accounts hast und die Betreiber bemerken es, sperren sich all deine Accounts. Und somit hast du eine Einnahmequelle weniger.

√ Fülle dein Profil ehrlich aus.

Übersicht über Umfrageportale und Produkttester-Portale

Auch als Produkttester kann man gut Geld verdienen. Das funktioniert oftmals so, dass man Spiele, Websiten und Apps auf deren Funktionalität testet oder aber auch physische Produkte testet. Auch hier bekommt man Geld als sogenannte Aufwandsentschädigung. Oder wenn man ein physisches Produkt testen soll, dann bekommt man den Kaufpreis zuzüglich ein Honorar in Euro oder Punkten gutgeschrieben. Die Punkte kann man dann wieder in Geld oder Warengutscheine umtauschen.

Umfrageportale

Empfohlen.de

mobrog.com

Greenpanthera (das ist ein amerikanisches Umfrageportal, aber mit deutschen Umfragen)

Norstatpanel

myiyo.com

Consumer-opinion.com

Meinungsplatz

Entscheiderclub

swackbugs

Meinungsstudie

acop.com (ACOP ist ein amerikanisches Verbraucher-Meinungspanel, welches weltweit tätig ist und auch  Mitglieder außerhalb der USA akzeptiert. Hier kannst du auch angeben, in welcher Sprache du die Umfragen erhalten möchtest.)

Lifepointspanel

Toluna Deutschland

Und nun möchte ich dir noch 2 Portale vorstellen, wo du als Produkttester Geld verdienen kannst.
Testerjob.net

Lutendo.com

Meine Erfahrungen mit bezahlten Umfragen

Zunächst einmal muss man schon einiges an Vorbereitungszeit investieren. Und man sollte sich auch darüber klar sein, dass man mit Umfragen keine Reichtümer anhäufen kann. Doch mit der richtigen Strategie kommen schon ein paar 100 Euro´s pro Monat zusammen.

Was ich auch festgestellt habe, dass es sehr viele amerikanische Umfrageseiten gibt, die allerdings auch nur Bewohnern des amerikanischen Kontinents überlassen sind. Bei welchem man aber durchaus mehr verdienen kann als bei den heimischen Anbietern.

Solltest du dich für diese Art von Geld verdienen entscheiden, dann würde ich mich zuerst bei empfohlen.de anmelden. Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, dass man hier bereits Geld verdienen kann, weil man sich auf anderen Umfrageportalen registrieren soll. Bei mir waren es zum Beispiel gleich zu Beginn Lifepointspanel, Toluna, swagbucks und Meinungsort.de. Somit habe ich gleich zu Beginn einige Euros verdient, die mir sonst entgangen wären. 

Überlege dir, wie viel Zeit du pro Tag investieren möchtest und prüfen, wo du wie viel pro Umfrage verdienen kannst. Zu Beginn sind es wenige Cent bis Euro, doch umso aktiver und zuverlässiger du bist, umso bessere Aufträge bekommst du mit der Zeit.

Wenn du dir damit langfristig ein Business aufbauen möchtest, dann schau, ob du Affiliate Marketing passend dazu mit einem Blog betreiben möchtest. Oder ob es über diverse soziale Portale für dich passender ist.

Auch kannst du das Geld, welches du durch Umfragen verdienst, zum Beispiel in Aktien, auf Traderportalen oder für andere lukrative Investments investieren.

Sei dir bewusst, dass du mit durch die Teilnahme an Umfragen, oft deine Daten preisgibst. Die Datenschutzbestimmungen sind sehr transparent. Wenn du damit aber ein Problem hast, dann ist dieses Thema eventuell nichts für dich.

Kennst du weitere Umfrageportale? Dann hinterlasse diese gern in Kommentar, um den Lesern eine möglichst umfangreiche Auswahl anzubieten.

2 thoughts on “Geld verdienen mit Umfragen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.