Reichtum und Spiritualität

Reichtum und Spiritualität – wie gehört das zusammen?

Kann beides wirklich zusammen gehören? Für viele Menschen scheint dies im Widerspruch zu stehen. Denn Überfluss, so wie er im Allgemeinen dargestellt wird, würde Reichtum bedeuten. Reich sein in Form von materiellen Dingen.

Spiritualität setzt man mit Geistlichkeit gleich, im Geist leben. Früher war es eher noch mit einer religiösen Geisteshaltung verbunden, heute ist es etwas weiter, etwas freier gehalten. Nach dem heutigen Verständnis, sagt man eher der Spiritualität nach, einer göttlichen oder universellen Schöpfung zu vertrauen. Auf seinen Geist vertrauen.

Im Glauben vieler Menschen ist jedoch noch immer verankert, dass Überfluss und Spiritualität nicht zusammenpassen. Sie meiden auf ihrer Reise zur Spiritualität den Überfluss, denn sie glauben, dass dieser ihren spirituellen Fortschritt blockieren könnte.

"Spiritualität bedeutet die Verbindung zu sich selbst. Sie bedeutet auf seinen Geist zu vertrauen."

Reichtum bedeutet im Überfluss zu sein. Überfluss kann sich aber auf alle Bereiche des Lebens beziehen. Überfluss an Geld, Überfluss an materiellen Dingen, Überfluss an Gesundheit, Überfluss an Zufriedenheit. 

Betrachten wir zunächst den Zusammenhang zwischen Überfluss an materiellen Dingen. Und ja, da kann der Reichtum den Weg zu mehr Spiritualität, also der Verbindung mit seinem Geist im Wege stehen. Denn wenn man seine Umgebung mit Dingen vollstopft, dann ist auch unser Geist vollgestopft. Er hat keinen Raum für Klarheit. Klarheit benötigen wir aber auf unserem Weg zu finanziellen, gesundheitlichen und spirituellen Reichtum. 

Spirituelles Wachstum ist aber ein fester Bestandteil des Prozesses der menschlichen Entwicklung. Denn das höchste Ideal einer spirituellen Entwicklung ist klar im Geist zu werden und zu sein. Klar in seinen Entscheidungen zu sein und Wissen, was die Menschheit benötigt, zu erhalten. Das höchste Ideal der Spiritualität ist als intelligent zu werden, zu handeln und diese Intelligenz verantwortungsbewusst zu nutzen.

"Spiritualität ist die nicht sinnlich fassbare Wirklichkeit, die dennoch erfahrbar oder erahnbar sei. Sie lässt dich erwachen, erkennen und einsichtig werden und gibt der Lebensgestaltung eine Orientierung."

Was bedeutet es spirituell erfüllt zu sein?

Spirituelle Erfüllung gibt dir die Fähigkeit überall, jederzeit und in allem Zufriedenheit zu finden. Wenn du also in dem geistig erfüllten Selbst und körperliche völlig in Frieden lebst, das ist wahres Glück. Das ist wahrer Reichtum. Denn oftmals verbinden die Menschen Glücklichsein mit viel Geld haben, den passenden Partner gefunden zu haben oder in einem noch größeren Haus zu wohnen. Nur diese Gefühle von Glück sind nicht das Produkt wahren Glücks, sondern nur ein zeitliches Gefühl. Oder warum gibt es so viele reiche Menschen, die nicht glücklich sind?

Also noch mal, wahres Glück ist die Fähigkeit in allem Zufriedenheit zu finden. Wenn dich die Basis der Spiritualität interessiert, dann empfehle ich dir meinen Beitrag „Spiritualität, was bedeutet das“ zu lesen.

Kommen wir nun zum Kern des Artikels zurück. Wie gehören Reichtum und Spiritualität zusammen?

Reichtum kann mit Hilfe von Spiritualität Menschen helfen

Reichtum muss zwangsläufig nichts Schlechtes sein, wenn man mit einem klaren Geist (Spiritualität) diesen der Menschheit zur Verfügung stellt. Sei es in Form von Wissen, dem Zugang zu wirklich guten und erfolgsorientierten therapeutischen Maßnahmen, die dem Menschen auf natürlichem Wege zur Gesundheit verhelfen. Sei es durch humanitären Hilfe oder ökologischer Hilfe. Die Liste ließe sich unendlich lang fortführen. Ich denke du verstehst, was ich damit sagen möchte.

Natürlich führt ein übertriebenes Verlangen nach materiellem Reichtum, vor allem in Form von Geld gepaart mit Egoismus und Macht zu Elend, Krankheit und Depression. Und hat mit Spiritualität nichts zu tun. Doch wenn man Demut gegenüber Reichtum hat und mit klarem Verstand etwas Gutes tun möchte, dann sollte man den Überfluss im Leben nicht verleugnen. Denn somit versperren sich alle Wege des Aufstiegs. 

Fülle ist Teil unseres Lebens. Wir brauchen Fülle in unserem Leben, um das Leben eines anderen zu verbessern.

Das Zusammenspiel von Reichtum und Spiritualität

Lass Fülle in dein Leben. Grenze den Reichtum nicht aus, wenn er an deine Tür klopft. Auch wenn du zu den Menschen gehörst, die mit Reichtum zurzeit nichts anfangen können, dann nimm ihn dennoch dankbar an und spende diesen an bedürftige Menschen. Reichtum und Spiritualität gehören zusammen, sie sind das Gleichgewicht im Leben, das zu wirklichem Glück führt. Wir brauchen Reichtum und Spiritualität im Leben. Wir brauchen beides, damit Ying und Yang im Leben fließen können. 

Wir haben auch eine Verantwortung nicht nur uns gegenüber, sondern auch unseren Lieben, unserer Gesellschaft, unserer Gemeinschaft und unserer wunderbaren Erde gegenüber. Wir sind alle und alles ist miteinander verbunden. Und wenn wir auf diesem Wege der Spiritualität weitergehen, haben wir viele Möglichkeiten uns miteinander zu verbinden und uns gegenseitig zu helfen. Das ist Teil des spirituellen Lebensstils, Teil von Fülle, Überfluss und Teil von Reichtum.

Jeder Mensch hat seinen ganz bestimmten Auftrag auf dieser Erde zu erfüllen, ob du ihn kennst oder nicht, ob du ihn vertraust oder nicht. Zu lernen, den Sinn deines Lebens, die Aufgabe deines Lebens hier auf Erden zu erkennen, das ist Teil des spirituellen Lebens.

Damit dieser Überfluss in dein Leben kommt, musst du wissen, was du mit Leidenschaft tun willst. Es muss etwas sein, was deine Seele erfreut. Arbeit darf sich nicht als Arbeit anfühlen. Du musst dich auf jeden Tag freuen, das zu tun, was du tust. Wenn du diese Leidenschaft kennst und lebst, dann wirst du erkennen, dass sich die Fülle des Kosmos, der Überfluss das Universum in deine Richtung bewegt und dir bei deiner Vision hilft. Erst wenn du das tust, was du wirklich willst, hat die Fülle keine Blockaden mehr, die sich dir in den Weg stellen könnten.

"Wenn du Freude und Vergnügen an dem hast, was du tust und nach außen hin ausstrahlst´, dann strahlt der Kosmos und die Fülle zu dir zurück.".

Was auch immer du in die Welt sendest, wird zu dir zurückkommen. Im Grunde genommen ist das die Goldene Regel des Lebens. „Behandle andere so, wie du von ihnen behandelt werden willst.“ Wenn du also das nächste Mal unterwegs bist, dann lächle andere Menschen an. Du wirst erstaunt sein, dass die meisten von ihnen zurücklächeln. Das heißt aber nicht, dass alles, was du tust, direkt im Anschluss – so wie beim Anlächeln der Menschen – zu dir zurückkommt. Manchmal dauert es auch länger bevor etwas zurückkommt, oder es wird dir in einer anderen Art zugetragen. Es ist das Gesetz des Universums. 

"Das Leben ist ein lautes Echo! Was du sähst wirst du ernten. Was du aussendest, kommt zurück. Was du im anderen siehst existiert in dir."

Der Überfluss beginnt bei dir, in deinem Denken und Fühlen, in deinem Geist. Diesen Überfluss oder Reichtum sendest du mit deiner Energie, mit deiner ureigenen Schwingung in den Kosmos. Damit vermehrst du deinen inneren Reichtum, indem du diesen mit anderen Menschen teilst. Und er wird zu dir zurückkommen, meist dann, wenn du nicht damit rechnest. Nur erwarten darfst du ihn nicht. Warum? Weil du dann beginnst darauf zu warten, stillzustehen und Blockaden wieder aufbaust. Du erinnerst dich? Das Leben ist Bewegung, Stillstand ist der Tod. Warten ist aber Stillstand. Je mehr du also beginnst zu teilen, sei es in Form von Wissen, in Form von Nächstenliebe, in Form von materiellen Dingen oder Geld, je größer wird die Welt und umso mehr wir zu dir zurückkommen.

Ein weiterer wichtige Punkt ist die in Bezug von Reichtum die Dankbarkeit. Aus meiner Sicht ist dies der wichtigste Faktor überhaupt. Denn ohne das Gefühl von Dankbarkeit und Demut dem gegenüber, was sie an Reichtum bekommen, wirst du am Ende den natürlichen Fluss des Überflusses wieder blockieren. Unterschätze nicht die Kraft des Universums, die das Geben und Nehmen als natürlichen Fluss demonstriert. Dein Herz und dein Gehirn müssen mit dieser Kraft in Harmonie sein, um wirkliche Fülle in deinem Leben zu genießen. 

Dankbarkeit ist wesentlich, um deinen Geist mit dem Gedanken in Einklang zubringen, dass der Vorrat an Überfluss im Universum grenzenlos ist. Arbeite also daran, dass du niemals Mangel fühlst und sobald du Überfluss als etwas Normales betrachtest und Hochmut entwickelst, kehre umgehend zu Demut und Dankbarkeit zurück. Im Idealfall führst du täglich morgens oder abends ein Dankbarkeitsritual durch, um das Gefühl dauerhaft in dir zu tragen und nach außen hin auszustrahlen, es zu leben. Sage laut Danke für alles, was du hast und was du noch bekommen wirst.

Es ist ein wundervolles Ritual all die Segnungen aufzuschreiben, für die du im Leben dankbar bist. Wenn du dich niedergeschlagen fühlst, ist es eine besondere Zeit, sich an all das zu erinnern, das du hast. Und nicht an das zu denken, was du glaubst, nicht zu haben. 

Reichtum und Spiritualität - mein Fazit

Wir alle wollen uns verbessern, vorwärtskommen, ein zufriedenes Leben leben und der Erde und allen Lebewesen Gutes tun. Reichtum kann helfen, anderen Menschen zu helfen. Reichtum kann aber auch schnell wieder verfliegen, sobald man hochmütig und undankbar wird. 

Betrachte also Reichtum als ein Geschenk des Universums, welcher dir dazu verhilft anderen Menschen und der Erde zu helfen. Sei dankbar für diesen Überfluss und bleibe immer dankbar.

Unaufhörliche Dankbarkeit ist das stärkste Element, welches uns davor bewahrt, in unzufriedene Gedanken, in Gedanken des Mangels und der Knappheit, zurückzufallen. Vermeide außerdem ständig an die Vergangenheit zu denken und die Zukunft mit Sorge zu betrachten. Vergangenes ist vergangen, zukünftiges ist noch nicht geschehen. Und Fehler aus der Vergangenheit sind nur entscheiden, solange du daraus gelernt hast. Lebe achtsam im Hier und Jetzt. 

Um dein Leben auf Überfluss vorzubereiten, säubere dein Haus, sowohl im wörtlichen als auch im übertragenen Sinne. Was ist für dein Leben in Reichtum von Bedeutung. Bringe Ordnung und Klarheit in deine Räume. Bringe Ordnung und Klarheit in deine Gedanken. Löse dich von negativen und von Knappheit und Mangel getragenen Gedanken und schlechten Gewohnheiten. Denke und fühle deine Vision. Deine Vision von Reichtum und stärke deine Spiritualität, damit dein Geist immer klar bleibt.

Nähre deinen Geist, deinen Körper und deine Seele. Tue das was dein Gehirn und dein Herz erfreut und zum Schwingen bringt.

Indem du einfach lebst, lädst du den Überfluss in deine Lebensgeschichte ein. Solange Haushalt und dein Gehirn mit Dingen vollgestopft sind, gibt es keinen Platz für den Fluss des Überflusses.

Es ist wesentlich, dass du dich entscheidest, wie du dein Leben leben möchtest. Dein Leben entsprechend deiner persönlichen Werte leben möchtest. 

Vereinfache dein Leben. Du wirst anfangen, dich besser zu fühlen, klarer Entscheidungen treffen und Kraft haben, deine Vision zu verfolgen. Bleibe dankbar und demütig und Reichtum wird in dein Leben kommen und bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.